Rosenkohl ist ein fantastisches Wintergemüse, das sich ideal als Beilage zur Weihnachtsgans, Weihnachtsente oder Weihnachtsbraten eignet. Denn das Gemüse wird im November und Dezember geerntet und kommt damit frisch auf den Tisch. Wem Rosenkohl bisher zu bitter war, der sollte den Rahm-Rosenkohl versuchen, die Sahne macht ihn wunderbar mild!

Rosenkohl einfach und klassisch

für 2-3 Portionen

  • 500g Rosenkohlröschen
  • ca. 2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Äußere Blätter entfernen,evtl Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. Röschen in kochenden Salzwasser ca. 12 Minuten garen.  bissfest garen. Wasser abgießen. Butter braun anschwitzen, den Rosenkohl in der braunen Butter schwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Speck- Rosenkohl

für 2-3 Portionen

  • 500 g Rosenkohlröschen
  • 80 g Speckwürfel
  • 1 El Butter
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Äußere Blätter entfernen, Röschen halbieren, evtl Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. In kochenden Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Wasser abgießen, Röschen mit sehr kalten Wasser abschrecken (blanchieren). Gut abtropfen lassen.

80 g Speckwürfel mit 1 El Butter in einer Pfanne erhitzen und 1 Minute bei mittlerer Hitze braten. Rosenkohl zugeben und 4-6 Minuten hellbraun braten. Mit Salz, 1 Prise Zucker und 1 Spritzer Zitronensaft würzen.

Rahm- Rosenkohl

für 2-3 Portionen

  • 500 g Rosenkohl
  • Salz
  • 1/2 Zwiebel
  • 25 g Butter
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 75 ml Sahne
  • 1 TL heller Saucenbinder
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss

Äußere Blätter entfernen, Röschen halbieren, evtl Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. In kochenden Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Wasser abgießen, Röschen mit sehr kalten Wasser abschrecken (blanchieren). Gut abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. die Butter zerlassen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Rosenkohl hinzufügen, Brühe und Sahne dazugießen und das Ganze bei mittlerer Hitze 3 Minuten garen. Den Saucenbinder einrühren und die Rosenkohlröschen mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Rosenkohl mit Semmelbröseln

für 2-4 Portionen

  • 500 g Rosenkohlröschen
  • 25 g Butter
  • 2 EL Semmelbrösel (20 g)
  • Salz

Äußere Blätter entfernen,evtl Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. In kochenden Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Wasser abgießen, nicht abschrecken! und gut abtropfen lassen.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Semmelbrösel einstreuen und unter häufigem Rühren mit einem Kochlöffel, hellbraun, aber nicht zu dunkel anbraten.
Die Pfanne sofort von der Herdplatte nehmen, die gebräunten Semmelbrösel gut salzen.
Die warm gehaltenen Rosenkohlröschen in die Pfanne geben und ringsum in den gebräunten Semmelbröseln wälzen.

Sie haben einen Garten? Bauen sie die Rosenkohlröschen selbst an, frischer geht’s nicht!