Marzipan ist eine Mischung aus Marzipan-Rohmasse und höchstens der gleichen Gewichtsmenge Zucker. Marzipan-Rohmassebesteht aus zwei Teilen süßen Mandeln und einem Teil Zucker. Der Zuckeranteil darf höchstens 35 Prozent betragen. Diese wird je nach Region mit weiterem Zucker und Aromastoffen verarbeitet, wodurch das jeweils typische Marzipan entsteht. Bekannt für ihr Marzipan sind die Regionen Lübeck, Toledo (Mazapán ), Königsberg und Aix-en-Provence.

Die Qualität des Marzipan richtet sich nach dem Zuckergehalt. Je weniger Zucker das Marzipan enthält, desto besser ist die Qualität. Die beste Qualität ist das so genannte 100-Prozent-Marzipan, dem kein weiterer Zucker zugesetzt ist. Die nächste Qualitätsstufe ist das „Lübecker Marzipan“, das ausschließlich in Lübeck hergestellt werden darf. Lübecker Marzipan ist ein „90:10-Marzipan“, da es zu 90 Prozent aus Rohmasse besteht und einen Zuckeranteil von 10 Prozent enthält. An dritter Stelle steht das„Edelmarzipan“. Dieses Marzipan besteht aus 30 Prozent Zucker und 70 Prozent Rohmasse.

Marzipan kann als Süßigkeit gegessen werden (z.B. zur Marzipankartoffel verarbeitet), eignet sich aber genauso als Füllung (zum Beispiel für den Bratapfel) und zur Dekoration von Torten. Die feste Masse lässt sich auch hervorragend modellieren, am bekanntesten ist wohl das glücksbringende Marzipanschwein.

Marzipan Rezept

für 250g

  • 150 g Mandeln blanchiert und sehr fein gemahlen
  • 50 g Puderzucker
  • ca 10 g Rosenwasser, Menge nach Bedarf
  • ca 5 Tropfen Bittermandelöl

Die Mandeln mit dem Puderzucker vermengen. Nach und nach Bittermandelöl sowie Rosenwasser zugeben und alles einige Minuten kneten, bis die Masse geschmeidig ist. Marzipan zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie oder einen luftdichten Behälter geben und im Kühlschrank lagern.

Alternativ kann man das Marzipan auch warm zubereiten. Dafür alle Zutaten in einen kleinen Topf geben, bei niedriger Hitze erwärmen und einige Minuten lang mit einem Holzöffel gut umrühren.

Marzipan aus Toledo

für 500g

  • 250g Puderzucker
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb

Puderzucker, gemahlene Mandeln und Eiweiß in eine Schüssel geben. Mischen und kneten, bis eine homogene Masse entstanden ist. An einem kühlen Ort einige Stunden ruhen lassen.

Zur Zubereitung mit Puderzucker bestäuben, nochmals kneten und in die gewünschte Form bringen. Die Formen mit Eigelb bestreichen und einige Minuten in den heißen Ofen schieben.