Das Wichteln ist eine schöne Tradition, um in kleinen und großen Gruppen (Vereine, Arbeitskollegen, Schulklassen, Freunde etc.) die Vorweihnachtszeit zu begehen. Im Norden und in Skandinavien ist das Wichteln unter dem Namen Julklapp bekannt.

Woher kommt das Wichteln?

Der ursprüngliche Brauch sah vor, dass jedem Gruppenmitglied ein anderes Gruppenmitglied zugelost wurde. Der “Schenker” musste dem “Beschenkten” das Geschenk in der Vorweihnachtszeit heimlich zustecken, daher auch der Name Wichteln, dass sich von den nordischen Sagengestalten ableitet, die heimlich ihre guten Taten vollbringen.

Wichteln – Wie geht das?

Heutzutage wird in der Regel während einer Feier gewichtelt und die Geschenke werden anonym überreicht. Dafür kann man entweder bereits im Vorfeld heimlich per Los Namen verteilen, so dass der Schenker den Beschenkten kennt und etwas Passendes aussuchen kann oder die Geschenke werden während der Feier reihum, z.B. aus einem Sack gezogen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass es nicht möglich ist, sich selbst zu ziehen. Dabei helfen Online-Dienste wie der Wichtel-O-Mat oder die Wichtel-Mania.
Wenn der Schenker den Beschenkten bereits kennt, kann man in der Gruppe festlegen, ob man bei der Übergabe offenbaren will, wer der Schenker ist, oder, ob nur der Name des Beschenkten auf dem Geschenk steht und der Schenker weiterhin anonym bleibt. In einer anderen Variante kann das Spiel auch erweitertet werden, indem die Beschenkten raten, von wem das Geschenk wohl ausgesucht wurde.

Wer beim Wichten noch etwas mehr Spielspaß haben möchte, probiert diese Varianten:

Würfel-Wichteln

Alle Geschenke liegen auf dem Tisch, dann wird reihum gewürfelt. Wer eine 6 würfelt, darf sich ein Geschenk aussuchen. Gewürfelt wird so lange, bis alle Geschenke vergeben sind. Dann geht’s ans Auspacken und raten, von wem das Geschenk wohl stammen mag.

Wem das immer noch nicht gesellig genug ist, der kann noch weiter würfeln:

Zu Beginn des Wichtelns wird eine Zeit festgelegt, z.b. 15 Minuten, dann soll das Wichteln vorbei sein. Stellen Sie einen Wecker oder eine Eieruhr, damit niemand extra auf die Zeit achten muss. Beginnen Sie mit der oben beschriebenen Würfelrunde, sobald jeder ein Geschenk in der Hand hat, wird weiter abwechselnd gewürfelt und es gelten folgende Regeln:

Wer eine 1 oder 6 würfelt, muss sein Geschenk mit einer beliebigen Person tauschen.

Fällt eine 2 wandern alle Geschenke im Uhrzeigersinn zur nächsten Person.

Fällt eine 3 ebenso.

Fällt eine 4 oder 5 wandern sie gegen den Uhrzeigersinn.

Wenn die Zeit abgelaufen ist, dürfen die Geschenke ausgepackt werden.

Nachteil dieser Variante: Es kann sein, dass Sie am Ende ihr eigenes Geschenk in den Händen halten.

Räuber-Wichteln

Beim Räuber-Wichteln zieht zuerst ein beliebiger Teilnehmer ein Geschenk. Das kann der Älteste oder der Jüngste sein, oder auch der Gastgeber oder derjenige, der zuerst eine 6 würfelt. Der zuerst Beschenkte packt sein Geschenk für alle sichtbar aus, dann ist der nächste an der Reihe. Wer keine Reihenfolge festlegen mag, kann im Uhrzeigersinn würfeln lassen, derjenige, der eine 6 würfelt ist als nächstes dran und darf nun entscheiden, ob er das bereits ausgepackte Geschenk stiehlt oder ein Unverpacktes zieht. Der dritte Wichtel hat nun die Wahl, eine der Gaben der ersten beiden Teilnehmer zu stehlen oder ein neues Geschenk zu ziehen. Nach diesem Muster setzt das Räuberwichteln sich fort. Hat jeder Teilnehmer ein Geschenk gezogen oder gestohlen, ist die erste Runde beendet. Nun wird es Wichtel geben, die ohne Geschenk dastehen, weil es ihnen gestohlen wurde. Die Wichtel, die bestohlen wurden, dürfen sich nun entweder ein neues Geschenk aussuchen oder einen anderen beklauen. Wenn letztendlich alle eine Wichtelgabe in den Händen halten, ist das Räuberwichteln beendet

Schrott-Wichteln

Das Schrottwichteln funktioniert wie die oben genannten Methoden, anstelle schöner Geschenke, sucht man jedoch besonders trashige oder lustige Dinge zum Verschenken heraus. Gern auch Dinge die zu Hause verstauben, dabei hat sich schon oft herausgestellt, dass was für den einen Trash ist, für den anderen ein super Geschenk darstellt.

Günstige und schöne Wichtelgeschenke